Artenvielfalt vor der eigenen Haustüre

Artenvielfalt vor der eigenen Haustüre
31.07.19 31.07.19
Ein lang gehegter Wunsch unseres Chefs wurde heuer im Frühjahr Wirklichkeit.

Schon lange träumt er davon, auf einer großen Wiese von verschiedenen Obstbäumen sich die Früchte pflücken zu können. Diese Wiese sollte mit vielen Blumenarten bestückt sein, damit die Bienen und Insekten, welche zur Befruchtung benötigt werden, angelockt werden. Ebenso schafft sie einen Lebensraum für diese Nützlinge.
Zugleich soll sich hier auch die Möglichkeit bieten ein wenig abzuschalten. An einem schönen Plätzchen die Seele baumeln lassen und sich inmitten der Natur inspirieren zu lassen.

So wurde das Projekt "Streuobstwiese" zeitlich im Frühjahr umgesetzt. Auf einem ehemaligen Acker, gleich hinter unserem Firmenareal, wurden 82 Obstbäume gepflanzt. Die Auswahl erfolgte nach verschiedenen Kriterien. Wir wählten hauptsächlich alte, bewährte Apfel- und Birnensorten. Die Bäume sollen robust gegen Krankheiten und Schädlinge sein, da wir hier keinerlei Pestizide einsetzen werden. Mit Hochstämmen lässt sich die Wiesenpflege leichter umsetzen. Bei der Sortenwahl achteten wir zusätzlich darauf, dass sie ein breites Verwertungsspektrum bieten. Sie werden hauptsächlich zur Saftgewinnung verwendet werden, aber auch als Tafelobst ihren Einsatz finden.
 
             

Mit vereinten Kräften wurden die Bäume gepflanzt. Wühlmauskörbe schützen die Wurzeln. Zusätzlich bekam jeder Baum einen Verbissschutz. Sehr viel Wasser benötigen die jungen Bäume bei den diesjährigen sommerlichen Temperaturen um gut anwachsen zu können.

Ein paar Wochen später wurde zwischen den Bäumen eine Blumenwiese angesät. Die Bodenbeschaffenheit des ehemaligen Ackers ist sehr nährstoffreich, daher haben wir eine konkurrenzstarke Blumenmischung gewählt, die den örtlichen Gegebenheiten angepasst ist.

Die Ansaat erfolgte vor ca.8 Wochen. In kürzester Zeit kamen die ersten Keimlinge, trotz der wenigen Regentropfen. Mittlerweile besticht die Wiese mit ihrer Farbenpracht der einjährigen Arten. In deren Schatten entwickeln sich die ausdauernden Arten prächtig. So können wir im kommenden Jahr ein völlig anderes Blumenbild erwarten.
 
       

Welches Leben in dieser Wiese schon steckt können Sie auf einem kurzen Video wahrnehmen. Sie finden es auf unserer Instgram Seite: daxauer_naturnah
Zurück

Diesen Beitrag teilen:

Facebook (http://facebook.com) Pinterest (http://pinterest.com) Tumblr (https://tumblr.com) Twitter (http://twitter.com) 

Schicken Sie uns eine Nachricht

Mit der Verarbeitung der im Formular angegebenen personenbezogen Daten bin ich einverstanden. Nähere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

So können Sie uns außerdem erreichen

  • E-Mail

    info@daxauer.de

  • Telefon

    +49 8742 91163

  • Adresse

    Daxauer Landschaftspflege
    Altweg 4
    84171 Baierbach
    Deutschland

  • Geschäftszeiten

    Mo.-Do. 8.00 bis 17.00,
    Fr. 8.00 – 12.00